Julia Strecker – Vita

autorinnenfoto neu juliaDr. Julia Strecker 

  • Geboren in Bonn, Mutter eines 18-jährigen Sohnes
  • Diplom- Theologin, jahrelange Arbeit als Pfarrerin in verschiedenen Projekten, für Frauenberatung und Mädchenarbeit, in der Studierendengemeinde und in Köln-Deutz, zuletzt, bis 2014, auf halber Pfarrstelle in Köln-Klettenberg
  • Promotion 2011 zum Thema „Rituale“
  • seit 2008 Praxis für systemische Paar- und Familientherapie, Einzel- und Teamsupervision in Köln, seit 2012 in Köln Lindenthal!

Therapeutische /Supervisions – Fortbildungen

  • Gestalttherapie 1990 – 1994 (Fritz Pearls Institut)
  • Systemische Familientherapie 2002 – 2006 (IFW) (SG/DGSF- zertifiziert)
  • Anerkennung der Supervisorinnenausbildung bei der DGFP 2010
  • DGSV-und DGSF Supervisionszertifikat
  • Paartherapie 2009-2010 (HSI)(DGSF)
  • Lehrtherapeutin DGSF
  • Lehrsupervisorin DGSF
  • MBSR 2012-2017 (Center for mindfulness; Massachusetts)

Veröffentlichungen

  • Gemeinsam mit Ursula Riedel-Pfäfflin, „Flügel trotz allem”, Gütersloh 1998
  •  Neuauflage „Flügel für alle“, ab sofort über den Daedalus Verlag erhältlich, 2011
  • „Der Sehnsucht Sprache geben”, Gütersloh 2000
  • Zahlreiche Aufsätze und Artikel in diversen Zeitschriften
  • BRANDNEU://www.morebooks.de/store/de/book/beten-mit-allen-sinnen/isbn/978-3-8416-0952-6

Weitere Tätigkeiten

  • Referentinnen/Lehrtätigkeit in Akademien, Pastoralkollegs, Predigerseminaren und diversen Bildungseinrichtungen seit 1996
  • Lehrsupervisorin (DGFP) für den Masterstudiengang Supervision der EFH Freiburg www.eh-freiburg.de
  • Assoziierte Mitarbeiterin am Institut für Familientherapie Weinheim, if-weinheim.de
  • Lehrende am  ifs-essen.de und anderen Ausbildungsinstituten z.B Systemisches Zentrum Wiesbaden
  • Lehrende am Center for lifelong learning Oldenburg,
  • Supervisorin an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (http://www.katho-nrw.de)
  • Fachgruppensprecherin der Fachgruppe Systemische Seelsorge bei der DGSF
  • Seit einigen Jahren freiberuflich als Beraterin, Therapeutin, Coach , Supervisorin und Lehrsupervisorin tätig (Schwerpunkt Paarberatung, Supervision  und Achtsamkeitstrainings)
  • DGSF-Lehrende

Schwerpunkte und Inhalte der Lehrtätigkeit:

Einführung in das systemische Denken und Handeln

Systemische Diagnostik und Hypothesenbildung

Systemische Methoden

Selbsterfahrung, Familienrekonstruktion und Skulpturarbeit (nach Satir)

Rituale als systemische Interventionsform

Interkulturelle Aspekte in Beratung, Coaching  und Seelsorge

Übergänge und Veränderungen

Paar- und Familienzyklen

Abschied und Trennung

Krisen und Krankheiten als Chance

Resilienz

Resilienz und Spiritualität

Achtsamkeit als eine Form des Umgangs mit belastenden Situationen

Achtsames Mitgefühl

MBSR

 

Supervision und Lehrsupervision  in der systemischen Weiterbildung:

KATHO, EFH Freiburg, Wispo, Lernplanet Wiesbaden , M7 Berlin  und andere Institute

 

Teamsupervision für  Arztpraxen in Köln und Umgebung,

Teamsupervision für Vereine in freier Trägerschaft

Supervision bei der Bezirksregierung Köln und Düsseldorf

Supervision beim Oberlandesgericht Köln