Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu systemischer Beratung und Therapie

Einleitendes

Ich sehe zwischen systemischer Therapie und systemischer Beratung keinen grundsätzlich theoretischen oder methodischen Unterschied. Wenn Sie in einer Situation sind oder dahin kommen, wo es auf Ihrem Weg nicht so recht nach vorne geht, wo Stillstand und Sprachlosigkeit, Verzagtheit, Unsicherheit, Verwirrung oder Erschöpfung/ Müdigkeit im Vordergrund stehen, kann es an der Zeit sein, sich professionelle Unterstützung und Beratung zu suchen. Auch für Paare ist eine systemische Paarberatung oft der letzte Anker, ich biete Ihnen Paarberatung in Köln in meiner schönen Praxis in Köln-Lindenthal an.

Die Vorstellungen davon, was Beratung/Therapie ist und wie sie zu geschehen hat, leiten sich im Allgemeinen von den Erklärungen für die Entstehung von Problemen ab. Das gilt auch für die systemische Beratung und Therapie, die ihre Methoden aus der neueren Systemtheorie ableitet. Dort werden der Organismus, die Psyche und das soziale System jeweils als ein operationell geschlossenes System betrachtet. Die Strukturen solcher Systeme erzeugen und erhalten sich durch ihre Operationen selbst stabil. Innerhalb solcher Systeme ist es hilfreich, nicht nur die Veränderung von Strukturen zu erklären, sondern auch und manchmal besonders ihre Stabilität. Zugleich geht es in der systemischen Beratung darum, die Strukturen der Stabilität und Stagnation infrage zustellen und evtl. auch „zu knacken“.

In einer systemischen Beratung oder Therapie werden Sie nicht über Ihr Problem oder Ihr Defizit definiert, sondern gemeinsam schauen wir auf die unterschiedlichen Ebenen Ihres Lebens:

  • Familien(-muster)
  • Beziehungen
  • Paardynamiken
  • Arbeit
  • Stress und Überforderung
  • Krankheit und Tod
  • finanzielle Situation
  • Werte- und Glaubenssystem/Sinnfragen
  • Wohnen und Generationen.

Sogenannte Probleme und Defizite werden in einen neuen Rahmen gestellt und eröffnen Lösungswege und Räume zur Veränderung.
Manchmal gibt es in einer Beratungssequenz einen nonverbalen Impuls, der für Sie alles auf den Kopf stellt, manchmal gibt es eine Intervention, die aus der Perspektive einer anderen Person für Sie alles in ein anderes Licht stellt.
Ich arbeite so, dass ich versuche Sie in Ihren Stärken und Ressourcen zu unterstützen und zugleich noch ungeahnte Schätze, die in Ihnen schlummernd brach liegen, zum Leuchten zu bringen.
Jede Frau und jeder Mann ist eingebunden in verschiedene Lebens- und Wertekonstellationen, Wohn- und Arbeitsumfelder, die für das Verständnis von Symptomen oder Problemlagen wichtige Informationen liefern. Mich interessieren dabei die Beziehungs- und Kommunikationsmuster, die sich nicht selten als „eingelaufene Wege“ darstellen, so dass sie ausweglos erscheinen oder nicht mehr erkannt werden können. Die unterschiedlichen Sichtweisen aller Beteiligten dienen dabei oft als Schlüssel für Veränderungsprozesse. Systemische Beratung und Therapie kann anstrengend sein, denn sie fordert aktive Bereitschaft zu Veränderungen und die Motivation der Beteiligten!

Wie lange dauert eine systemische Beratung?

Systemische Beratungen sind sehr variabel in Dauer und Länge. In Abhängigkeit von Ihrer individuellen Problemlage und Thematik werden über einen begrenzten Zeitraum etwa zehn Beratungsgespräche verteilt auf etwa fünf Monate vereinbart. Sind die ersten Kontakte notwendigerweise in einer engeren zeitlichen Abfolge, so werden die Beratungsabstände zum Ende hin größer. Tiefgreifende Entwicklungsprozesse brauchen Zeit!

Wann finden die Beratungsgespräche statt und wie lange dauert ein Gespräch?

Ich nehme selbstverständlich Rücksicht auf Ihre familiäre und berufliche Situation. Sie können daher vormittags, wenn die Kinder im Kindergarten oder in der Schule sind, einen Termin bekommen oder auch abends nach Ihrer Arbeit. Ein einzelnes Gespräch dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten, abhängig von der Anzahl der Beteiligten.

Müssen immer alle Familienmitglieder zur Beratung mitkommen?

Es ist von Vorteil, wenn alle Familienmitglieder oder Partner zur Beratung anwesend sind. Falls Sie jedoch Ihr Problem erst mal allein besprechen wollen, ist dies natürlich möglich. Vielleicht finden wir dann gemeinsam einen Weg noch weitere wichtige Menschen zu den folgenden Beratungsgesprächen einzuladen. Kinder können Sie ebenfalls gern mitbringen. Sie sind genauso wichtig wie die Großen. Sie übernehmen oft wichtige Rollen innerhalb der Familie, die zu einem umfassenderen Verständnis ihrer Themen beitragen.